Saturday, April 28, 2007

Kein Kaffee



Dabei dachte ich gerade noch "Ach, hat ja nen Sprung, das Glas" - als ich den Kaffee eingoß.
(Die Vorfreude auf den ersten Koffeinschub des Tages verdrängte alle weiteren Gedanken.)

8 comments:

Katrin said...

Das sieht ja schon fast nach "Kunst" aus. :-) So nen Kaffee könnte ich jetzt auch gebrauchen.

Was ist eigentlich mit dem Fotokasten-Beitrag passiert? Kann meine Neugier nicht bremsen...

Katrin

Ines said...

@Katrin: Weißt doch- Abmahnungswelle usw. Muß ja nicht wirklich sein, wenn die dahinterkommen (auch wenns berechtigt war, der Post!)...

Katrin said...

@Ines: Danke für die Antwort. Ich fühl mich gerade nur etwas hinter dem Mond. Abmahnungswelle? Wegen so etwas könnte abgemahnt werden? Interessant - da war wohl was an mir vorbeigegangen.

Ines said...

@Katrin: Guck hier

Mama Schwaner said...

Nem Bekannten ist in Anwesenheit von mir mal ein Weizenglas haargenau in der Mitte von oben nach unten durch geplatzt bzw. gesprungen. Er hatte dann zwei Teile in der Hand und das Weizen auf der Hose.

Katrin said...

@Ines: Ich hab mich mal durchgeklickt - danke für den Link. Das meiste ging ja um Urheberrechte, aber wenn so was wie der Beitrag von Suse abmahnungswürdig wäre, wie können dann Portale wie Ciao existieren?

@Suse: wenn Dich diese Diskussion hier stört oder Du deswegen Ärger bekommen könntest, dann einfach löschen.

Suse said...

Hi,
also, ich habe den Bericht nicht rausgenommen, weil ich Angst vor Abmahnungen hatte - das hatte und habe ich nicht. Konsumenten-Testberichte zu schreiben ist nicht verboten - und solange man nicht beleidigend wird oder Lügen verbreitet, kann man das auch nach Gusto tun. Und ja, Katrin, davon leben Portale wie Ciao.de und dooyoo.de natürlich - ebenso wie unsere allseits beliebten Testhefte wie Stiftung Warentest und Ökotest.
Wir leben zwar ganz ohne Frage in einer Wirtschaftsdiktatur, in der der Konsument gefälligst zu funktionieren hat (was stand auf dem Plakat der Demonstranten letztens im Bundestag: "Die Wünsche der Wirtschaft sind unantastbar". Ja.), aber Testbereichte sind durchaus noch erlaubt.

Die tatsächliche Erklärung ist ganz einfach. Mein treusorgender Gatte hatte Mitleid mit den armen, armen (dummen) Entwicklern, die offensichtlich eine Betaversion zu früh als final erklärt hatten. Jörg hatte nochmal mit den Fotokasten-Leutchen telefoniert, die ausgesprochen zerknirscht waren und die Arbeit an der neuen Software einer kleinen Agentur übergeben hatten usw. Man versprach unsere Bestellung vorranging zu bearbeiten. Und als Google-Blog erscheinen unsere Beiträge ja immer ziemlich weit oben im Google-Suche-Ranking. Also, jeder, den es betraf, hatte den Bericht ja schon gelesen und ich wollte dann - nachdem mein Ärger ja schon durch das Schreiben des Berichtes verflogen war - erstmal die Qualität der Zahlenhefte abwarten. Und gestern flatterte der erste Schwung ins Haus - und ich bin wirklich zufrieden (bisher wurden die Hefte der Mamas geliefert, die Text-im-Bild wollten). Und der erste Schwung geht dann auch morgen zur Post.
So, nun aber wieder raus in die Morgensonne ;-)

Katrin said...

Hallo Suse,

danke für die Erklärung. Ich konnte mir das mit der Abmahnung nicht wirklich vorstellen bzw. hätte es mein Bild von der deutschen Pressefreiheit in Deutschland doch sehr verwackelt. Ich verstehe aber, dass Ihr es rausgenommen habt. Fotokasten hat sicher draus gelernt und wird demnächst etwas vorsichtiger mit seinen Beta-Versionen sein. Ich finde es übrigens sehr interessant, wie man mit so einem Blog-Betrag echt was erreichen kann - weniger das die Bücher kostenlos kommen, als das das Problem bei Fotokasten sicher weit höhere Kreise erreicht hat, als es durch die Telefonate mit dem Support der Fall war. :-)