Monday, April 23, 2007

Mutterfreuden

Ganz besondere Mutterfreude empfinde ich, wenn ich nachts aus dem Tiefschlaf gerissen werde, weil der Gatte ausruft "Das Baby kotzt!", ich das würgende, zarte Töchterchen greife, noch bevor ich die Augen öffnen kann und sie möglichst schnell aus dem Bett halte, damit die Babykotze aufs leicht zu reinigende Parkett und nicht ins Bett geht. Und eine halbe oder 4 Stunden später das andere Kind heulend ruft "Mama, muss aufs Klo!", ich just wieder im Tiefschlaf, das Kind greife, zum Klo hetze, derweil auf eine Million kleine Metall-Autos trete, Schmerz, im Bad geblendet durch gleißend helles Licht. Blasenentleertes Kind zurück ins Bett getragen. Hingelegt.

Ich bin wach.

9 comments:

Inés said...

Ach, Kinder sind einfach toll ;-)

Kerstin said...

Sie haben mein vollstes Mitgefühl.

(Kinder kotzen immer nachts. Ich trete immer auf Legosteine.)

june said...

oh weh, vorschlaghammermethode

00schmidt.com said...

Will nicht unken, aber was macht der Mann derweil?

Suse said...

00schmidt.com: Kotze wegwischen, Bett beziehen.

Karin said...

ein rätsel der menschheit: wie viele handgriffe man im halbschlaf erledigen kann ;-).
ich schwöre, ich hab fabian heute nacht tief schlafend ein glas wasser ans bett gebracht (und bin auf nichts draufgestiegen!!).

Ines said...

Legosteine tun auch sehr weh ;O)...sehr, sehr, sehr

Natalie said...

Aha, also auch hier ein nächtliches Fortwegungsproblem. Finn hat seit unserem Umzug nachts leider wieder keine Füße mehr und ruft solange, bis ein müdes Elternteil ihn holt. Wochen zuvor kam er alleine ans Bett geschlurft, wenn er was wollte...damit kann man leben. Will Levin aus Prinzip nicht alleine aufs Klo?

Suse said...

Also, ob Levin aus Prinzip nicht alleine aufs Klo will... nöö. Tagsüber geht er immer alleine aufs Klo und nachts eigentlich auch schon seitdem er 2 1/2 ist. Wir fanden es immer amüsant, wie dieser sehr kleine Mensch nachts alleine aufstand, sich das Flur- und Bad-Licht anmachte, pinkelte und dann wieder sämtliche Lichter löschte und im Dunkeln ins Bette schlurfte.
Aber seit einiger Zeit scheint er Probleme zu haben, so richtig aus dem Tiefschlaf zu erwachen, wenn er nachts muss. Und dann wird geheult und er braucht Begleitung.
Naja. Meistens übernimmt Jörg den Part ;-) (sagt er wenigstens - mein Ammenschlaf ist vorbei und so wache ich nachts nicht mehr so schnell auf, wenn die Gören quaken)