Tuesday, May 22, 2007

Heute vor der Kita: Die wirklich wichtigen Themen im Leben

Er:"MichaEELA, ich versichere Dir, Gustav hatte gestern die Mütze auf, als ich ihn in der Gruppe abgab"
Sie: "Aber ich glaube doch, dass ich sie gestern Abend noch irgendwo bei uns gesehen habe..."
Er: "Aber ich sage Dir doch, er hatte sie gestern auf!"
murmelmurmelmurmel.
Er (laut): "MICHAELA, MUSST Du denn nun wieder von Neuem anfangen?! Habe ich meinen Standpunkt nicht klar genug gemacht?! Akzeptiere ihn! Sie lag gestern Abend nirgends bei uns, weil er sie gestern hier aufhatte!"
Das Paar im Business-Dress verlässt das Geschehen im schwarzen Volvo.

Ab einem gewissen Alter und Familienstand gehts eben nur noch um die wirklich wichtigen Themen im Leben. Und wer da keinen klaren Standpunkt hat - hat eben verloren.
(Armer Justav, hat nu keene Mütze mehr)

(Dabei fällt mir ein entfernt bekanntes Ehepaar ein, dessen Beziehung fast am Käse scheiterte, den sie vergessen hatte zu kaufen und deren Kinder aus just diesem Grunde Weihnachten beinahe ohne den Papa verbracht hätten.)

4 comments:

Natalie said...

Michaela hätte nicht aufgeben dürfen, sondern Dich (und uns) mit Gegenwehr (oder evtl. eigenem Standpunkt) beglücken sollen. Tz, tz, tz.

Yvonne said...

Inzwischen habe ich große Sorgen, dass wir da alle mal irgendwann landen... Zum Glück ist Michael da viel optimistischer und sich ganz sicher, dass das NIE passieren wird!

Steph said...

Na, aber trotz dieser schweren Sorgen, weiß man sich wenigstens noch gewählt auszudrücken - wenn denn das nicht mehr ginge, owehowehoweh ;-)

P.S. Hilfe, wann ist es bei uns soweit? Der schwarze Volvo wäre da nämlich schon...

Suse said...

Na, liegt ja an uns und was wir uns vornehmen - "only the sky is the limit" ;-)

Und Volvo ist böse, weil Dreckschleuder (sagt ein Volvo-Fan mit Träääne im Auge).