Tuesday, June 05, 2007

What the World Eats

Hier gefunden und wirklich interessant: 16 Familien aus unterschiedlichen Ländern zeigen, was sie innerhalb einer Woche essen.

9 comments:

Katrin said...

Diese Fotodokumentation ist wirklich extrem interessant - einmal wegen der Mengenunterschiede (die eher schockierend, als interessant sind), aber auch wegen der Unterschied hinsichtlich der Nahrungsqualität. Es werde gerade was die USA angeht, die Stereotype (die auch ich dort erlebt habe) sehr deutlich dargestellt. Sicher essen nicht alle Amerikaner so, aber doch viele. Mich hat die Menge des Essens der Deutschen sehr überrascht. Sicher habe ich zwei kleine Kinder, anstatt zweier Teenager, aber das waren doch wirklich riesige Mengen (auch die Zahl der Bierflaschen). Aua - so möchte ich mich und meine Familie nicht ernähren.

[Ines] said...

Ich bin beeindruckt, wie groß die Unterschiede sind. Der Deutsch wieder der Biertrinker...

antiteilchen said...

Sehr interessante Doku! Dabei sind das noch Durchschnittsgewichtige! Wie sieht das erst bei Übergewichtigen aus Industrienationen aus ;-)

Karin said...

beeindruckend! überrrascht hat mich auch, was die leute so alles in einer woche trinken! bei uns gibts nur wasser...

Anonymous said...

was macht eliano in kalifornien ;)

Natalia said...

Sehr, sehr interessant. Nicht nur die Menge, sondern für mich erstaunlich die Anzahl an Coca-Cola Flaschen, die man überall sieht. Heftig!!! Fast überall.
Und ja, die Mengen finde ich auch erstaunlich, egal ob Essen oder Getränke.

Natalia said...

Und noch was: bei den Deutschen kann das doch niemals die Menge für eine Woche sein, oder? 375 €/ Woche nur für essen und Trinken?? 1500 €/ Monat? Haben sie keine andere Ausgaben? Miete, Versicherungen aller Art, Freizeit,....?

Suse said...

Ich kann die Masse an Alkohol dieser Familie eigentlich kaum fassen... 20 Flaschen Bier und 4 Flaschen Wein für 2 Erwachsene pro Woche? Hm...

Insgesamt finde ich das Verhältnis von frischen zu eingepackten Waren sehr interessant.

Yvonne said...

Super interessant die Foto-Reportage. Beeindruckend finde ich, dass sich die Länder denen es am besten geht, bewußt am schlechtesten ernähren. Dummerweise kann ich selbst davon ein Lied singen...

Frage mich auch gerade warum Eliano die Familie gewechselt hat!