Thursday, November 01, 2007

"Es geht um unsere Welt!"

Genau, um die Welt, das Universum und den Rest.
Wer mag, darf sich über mich amüsieren - ist aber nichts für die schwachen Nervlein von überzeugten Autofahrern ;-)

(das war in einer Sendung des Berliner Radiosenders "Fritz" zum Thema: "Die Plakettenpflicht naht..." - und ist übrigens nicht als Aufruf zur Diskussion zum Thema zu verstehen, sondern einfach nur mal so)

(Foto: photocase.de)

7 comments:

Friederike said...

Das ist so lustig...ich hab die Sendung damals gehört(Arbeit in den TrepTowers...laaaangweilig) und hab an dich denken müssen, als "Suse mit vierköpfiger Familie" anrief...und du warst es wirklich..wie toll.

Übrigens darfst du neben Behinderten und co nicht die s.g. "vertreter" vergessen..die haben manchmal echt viel zu schleppen..geht gar nicht ohne Auto..:)

Lg vom Rande Berlin ins Zentrum

Andrea said...

Ich zähle mich ja eher zu den überzeugten Autofahrern. Aber auch nur, weil das hier in den Bergen bald gar nicht anders möglich ist. Hier ist alles recht weit von uns zuhause entfernt. Klar, einige Wege könnte ich auch zu Fuß machen, aber wenn ein Auto vor der Tür steht...!
Allerdings teile ich trotzdem deine Meinung. Würde es hier eine vernünftige Anbindung der öffentlichen Verkehsmittel geben, wäre das sicherlich eine Alternative. Aber da das hier nicht der Fall ist und wohl auch nie sein wird, bleiben wir bei unserem Auto.
Wir fahren ein ziemlich neues Auto und haben Anfang des Jahres einen Rußpartikelfilter nachrüsten lassen. Damit ist das schlechte Gewissen der Umwelt gegenüber ein klitzekleinsbißchen kleiner geworden.

Übrigens hast du eine sehr, sehr symathische Stimme.

LG aus dem Sauerland

So, und jetzt steinigen

[Ines] said...

Ich kann stolz berichten, dass ich dieses Jahr hin und wieder (es wird) Moriz mit dem Rad abgeholt habe. Wenn unsere liebe Stadt neben tollen neuen großen Straßen auch gleich noch Radwege mit eingeplant hätte, wäre es noch leichter. Da kann es einem schon unheimlich werden im Berufsverkehr. Übrigens habe ich mir Deine Stimme ganz anders vorgestellt, klingt gut :O))).

Suse said...

Also, danke für Eure freundlichen Worte ;-)

Der Beitrag drehte sich auch wirklich NUR um Berlin - und hier sind die öffentlichen Verkehrsmittel zum einen sehr gut, zum anderen gibt es Car Sharing-Projekte mit Stationen praktisch vor der Haustüre und bei so einer Wohndichte können sich auch private Car Sharing-Geschichten leicht managen lassen.
(Würde ich so auch auf z.B. München, Köln und Hannover ausweiten - immer Stadtbereich)

martha pauline said...

Ich teile deine Einstellung und bewundere euren bewussten Entschluss gegen das Auto. Soweit haben wir es noch nicht geschafft, aber Großhansdorf ist auch nicht Berlin, obwohl im Großraum HH. Wie auch immer, ich kann mich Andrea nur anschließen, du klingst total sympathisch! Eben so, wie es dein Blog erwarten lässt.

Christian said...

offtopic: Irgendwie klappt das mit dem Bestellen bei dir nicht. Wir haben jetzt zwei Mails an dich geschrieben und keine Antwort bekommen. Oder ist der Shop temporarily closed?

Suse said...

Hi Christian,
am besten übers RevoluzZza-Kontaktformular schreiben, das kommt immer an.
Die anderen Email-Adressen sind leider extrem verspamt und da gehen immer wieder Sachen unter.

Grüße