Wednesday, November 14, 2007

Ist das wahr?

In meinem Lieblings-Radiosender sagt ein Mann gerade, dass jeder Mensch in seinem Leben während des Schlafes durchschnittlich 300 Spinnen verschluckt.

IST
DAS
WAHR?

(mein Gatte sagt, das wäre ne urban legend)

14 comments:

Svenja said...

Hab ich auch schon gehört... Aber ich rede mir jeden Abend ein, dass das NICHT wahr ist! *brrr*

Svenja said...

P.S.: Nun bin ich ja mit meinem Google-Konto hier. Ich war´s, soulsilence ;) .

Katharina said...

ich habe was von 6 gehört...

trotzdem noch bäh...


www.kadda.wordpress.com

Einhakel said...

Ich hab was von 50 gelesen...ach, solang wir es nicht merken ;)

[Ines] said...

nein nieeemals ;O)

www.dreikaisers.de said...

Auf gar, aber auch auf überhaupt gar keinen Fall kann das stimmen! NIEMALS!

Wenn ich mir darüber jetzt noch in meiner spärlichen Schlafenszeit Gedanken machen muss, werde ich bald zum Wachspinnenfresser (damit die Viecher mir nicht mehr im Schlaf in den Mund krabbeln können *schauder*.

Birte said...

Ich konnte mal dabei zusehen, wie Carsten im Schlaf eine Spinne gegessen hat - fast - im letzten Moment habe ich mich aus meinem sprachlosen Erstaunen lösen können und ihn geweckt. Die Spinne hats schados überstanden. War so eine mit langen dünnen Beinen.

Elmi said...

Brrrrr, ich fand schon immer schlimm, wenn die Viecher einen anstarren! Jawohl, sie krabbeln an der Wand hoch und beobachten einen! Aber essen....brrr...ich brauch nen Schnäuzchenschutz!

Das Muddi Tina said...

Na toll jetzt kann ich nicht mehr schlafen...bäh!
sollte ich mir ein Schild um den Hals hängen:ich bin Vegetarier?
Können Spinnen lesen?

Suse said...

Oh, ich wollte niemanden um den Schlaf bringen ;-)
Aber wahrscheinlich stimmt es ja gar nicht... wobei... wenn ich Birtes Beitrag lese...

Birte said...

Es war nur eine ganz Kleine und es ist auch schon mindestens 4 Jahre her... Naja jetzt habe ich auch keine Zeit mehr, Carsten beim Schlafen zuzusehen, ich schlafe ein, sobald ich Kontakt zum Bettlaken habe. Ich frage mich nur, was die Spinnen dazu bewegt, in unsere Münder zu krabbeln.

Mama Schwaner said...

ieeehhhhh!!!!!!!!!!! ich hoffe nicht, ansonsten schlafe ich ab jetzt mit mundschutz. oder gar nicht mehr. *würg*

puschmaus said...

ich erinnere mich da an eine spinnenmordaktion in einer privatsauna im berliner süden... wir versuchten sie mit rasierschaum zu töten und wollten sie dann anzünden...vielleicht hätten wir einfach abwarten sollen und dann hätte sie einer von uns früher oder später gegessen uns sie wäre aus dem blickfeld gewesen... ;)

julia said...

uah der Gedanke daran ist ja richtig grauselig- ich erinnere mich allerdings wie Nora etwa 10 Monate alt im Pekipkurs über den Boden stapfte, einen dicke haarige rabeschwarze spinne sah und schwupp war sie hinuntergeschluckt.... da war sie wach