Saturday, December 08, 2007

Buchtipp für Bäcker(-innen) und Nicht-Bäcker(-innen)

Wer in Berlin schon mal durch die Bergmannstrasse in Kreuzberg oder die Sophienstrasse in Mitte spazierte - wird sie kennen: Die Barcomi's Cafés. Man kann sie gar nicht übersehen, denn sie verströmen einen geradezu betörenden Duft frisch gemahlenen Kaffees. Und wenn man sich dann nicht mehr erwehren kann und den Laden betritt (und in Kreuzberg ein einen der kleinen Minitischchen in einen Miniraum quetscht), kommt man gar nicht umhin, zum großartigen Kaffee (ich weiss gar nicht, wie viele Kaffeeesorten es da gibt - aber einfach "'N Kaffee bitte!" zu bestellen, geht nicht. Man muss schon die spezielle Sorte und Zubereitungsart nennen) auch wunderbarstes, einzigartiges, leckerstes Gebäck zu bestellen.
Und die Rezepte für just dieses Gebäck hat die Gründerin von Barcomi's uns jetzt verraten:
Cynthia Barcomi's Backbuch

Ich bekam es zum Nikolaus - und obwohl ich keine große Köchin oder Bäckerin bin kann ich nur sagen: Kaufen - oder schenken lassen!
Die Rezepte bekommt jeder hin und die muss sich jeder mal schmecken lassen.

Ach - und für alle Monster-Freunde hat Cynthia ein tolles Monster Brownie-Rezept ;-)

(Bei uns gab es heute morgen Cynthias French Toast. Naja, dafür hätte ich das Buch nicht gebraucht, aber es hat mich immerhin mal wieder zum French Toast machen angeregt ;-))

1 comment:

Cecie said...

hach ja, das barcomie's... *seufz*. das fiese ist, ich hab ne weile inner gipsstr. gearbeitet und treff heute noch oft alte kollegen da zum essen... sogar meinen papa konnte ich schon zu cheesecake verführen, und der toast muss tatsächlich jedesmal sein. aber sein wir mal ehrlich: es ist nicht nur das gute essen, sondern eben auch, dass es serviert wird und ich es nicht selbst machen muss ;o) besonders lecker dort finde ich übrigens die dressings, das muss man erstmal können...

ob dieses blog wohl demnächst ein parallelblog aus nähen und kochen wird?

viele liebe grüsse!