Tuesday, July 31, 2007

Süße Bloggernascherei, die nicht dick macht

Ohhh, DANKE, liebe June - fürs virtuelle Küchlein, das sogar gut für die Linie ist (wenigstens meine ;-)). Wobei - laut Insulin-Trennkost (neuester Ernährungstrend im Hause B.) dürfte ich mittags sogar einen echten Muffin essen.

Danke, danke, danke, liebe Frau Sturm!

Monday, July 23, 2007

Single-Eltern-Dates

Ist das so? Man lernt sich auf ner Party kennen, hat Lust auf ein Date - und weil beide zwar Singles, aber auch Eltern sind, trifft man sich zum ersten Date zusammen mit den Kindern auf nem Spielplatz???

Wär ja nicht meins... obwohl ich auch Mutter bin...

Nachtrag
Kleine Anekdote am Rande: Da die eigene Tochter kurzfristig im Mutter-Kind-Urlaub ist, wurde dann MEIN Sohn als Ersatzkind zum Spielplatz-Date mitgenommen ;-) Die Date-Partnerin wird also nix über ihr Gegenüber anhand des Kindes herausbekommen - außer dass die Ex des Daters einen gut erzogenen Sohn hat ;-)

Saturday, July 14, 2007

Kleiner Franz...

... herzlich Willkommen und Deinen Eltern und Deiner großen Schwester Cleo die herzlichsten Glückwünsche!



Geboren wurde der kleine Franz schon am 11.07.07 - aber gestern Abend wurde erst der Name verraten. Und nun warten wir aufs erste Foto! :-)

Monday, July 09, 2007

Neue Blogs

Irgendwie gibts momentan jede Menge interessante neue Blogs (na klar kommen ständig Neue hinzu - aber meistens fällt mir das nicht so auf).

Die beiden für mich interessantesten neuen Blogs:

  • Der Blog meines Neffen -
    Everything is rethinkable
    Hier gibts wirklich interessante Infos, die man sich durch den Kopf gehen lassen sollte. Aktuell schreibt er übers Live Earth Concert. Das Konzert wurde in vielerlei Hinsicht enorm kritisiert (allen voran natürlich der Spiegel: "Mit dem SUV zum Klima-Woodstock", sorry, aber ich kann so ein Zeug nicht mehr lesen... NATÜRLICH gibt es bei einer derart gigantischen Veranstaltung rund um die Welt auch vieles, was nicht optimal läuft. Das Konzert dann aber nur auf seine negativen Seiten zu reduzieren, finde ich schwach und einseitig), hat es aber auf jeden Fall verdient, im Ganzen betrachtet zu werden.
    Ansonsten gehts im rethinkable-Blog um CO2-Emissionen, das Klima, Fair Trade undundund. Sehr spannend auch: fast food vs. slow home

    "We can't solve problems by using the same kind of thinking we used when we created them." Albert Einstein


  • Journaliya - eine Familie wie andere auch
    Eine Beschreibung:
    Eine Familie wie andere auch - nun ja, nicht so ganz! Da ist zunächst einmal der König, dessen Großväter nach dem Zweiten Weltkrieg aus Algerien nach Frankreich kamen, um aufzubauen, was Nazi-Deutschland zerstört hatte. Und dann die Königin, die - als eine von fünf Töchtern marokkanischer Immigranten - in Deutschland geboren und aufgewachsen ist. Woher wir sind ist demnach schwer zu beantworten: Algerien, Marokko, Frankreich oder Deutschland? Noch schwieriger ist es für "la principessa", die zwar in Deutschland geboren wurde, nun aber in Holland lebt. Wir sind also anders, exotisch, seltsam, ja sogar verdächtig. Warum? Und nun kommt noch ein erschwerender Umstand hinzu (als wären da nicht schon genug...) Wir sind nämlich praktizierende Muslime. Auch das noch... Und wie das Leben von Muslimen in Europa aussieht, das versucht dieses Blog zu dokumentieren.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Sunday, July 08, 2007

8 Wahrheiten

Nun gut. Da ich nun schon aus den unterschiedlichsten Richtungen beworfen wurde, werde ich mich nicht weiter drücken.

Die Regeln:
Jeder Spieler, jede Spielerin beschreibt acht Dinge von sich.
Wer das Stöckchen zugeworfen bekommt, schreibt das alles in seinen Blog rein, mitsamt den Regeln.
Nun überlegt man sich, an welche acht Personen resp. Blogs man das Stöckchen weiter reicht.
Schlussendlich schreibt man bei den Betreffenden einen entsprechenden Beitrag/Kommentar in den Blog.


1. Ich war in meinem früheren Leben Fag Hag. Ja, genau. Wer schwul, lesbisch oder Armistead Maupin-Kenner ist, weiß Bescheid (oder einer meiner Ex-Freunde ;-)). Ich hatte früher ausschließlich schwule Freunde. Umringt von vielen hübschen Schwulen auf vielen Partys, das war ein schönes, lustiges und anstrengendes Leben. Mein damals bester schwuler Freund (mit dem ich über 10 Jahre befreundet war) und ich waren uns immer sicher: Es würde niemals ein Mann zwischen uns kommen und unsere Freundschaft trennen.
Stimmte nicht. Der Mann kam 2003 - mit einer Saugglocke und wog 3300 g.


2. Meine ungewöhnlichste Beziehungsbeendung fand in einer Badewanne am Telefon statt. Der Ex befand sich zu der Zeit gerade im Büro beim Arbeiten. Nachdem ich alles klar gestellt hatte, bat ich den Ex, den Hörer doch bitte an meinen damals besten schwulen Freund weiter zu reichen (wir arbeiteten alle zusammen). Mein Freund fragte dann "Wassn mit dem W. los, der rannte gerade heulend aus dem Büro!" - "Ach, ich habe gerade Schluß gemacht..." - " Sag mal, was plätschert da? Badest Du?" - "Ja..." - "Du bist grausam".
Naja, im Nachhinein hätte ich mir auch andere Umstände gewünscht. Aber er war auch echt ein Arsch.

3. Ich hatte mal kurz überlegt, einen Psycho-Ex (einen anderen) von mir zu ehelichen, um damit in den deutschen Hochadel zu gelangen. Der Preis war mir aber zu hoch.

4. Ich habe mal einen 4000er bestiegen.

5. Ich wollte niemals Kinder. Meine Geschwister haben insgesamt schon 6 Kinder - ich fand immer, dass sei genug, um den Fortbestand der Familie zu sichern. Wobei einzig mein Neffe unseren Namen an seine Kinder weitergeben wird - es sei denn, die beiden jüngsten Töchter meines Bruders behalten unseren Namen, bekommen uneheliche Kinder o.ä. Ich wenigstens habe mich aus Liebe von meinem Mann bequatschen lassen und seinen Namen angenommen...

6. Ich war früher Kettenraucherin. Alle Freunde von mir sagten, NIE, NIEMALS könne man sich vorstellen, dass ich mal nicht mehr rauche. Ich habe rücksichtslos immer und überall geraucht. Ich habe sogar meine berufliche Position dafür ausgenutzt.
Ist mir heute unfassbar und tut mir richtig leid. Ehrlich.
Heute bin ich aggressive Anti-Raucherin ;-)

7. Ich bin in den letzten 4 Jahren 6 Mal umgezogen.

8. Ich bin eine Mega-Chaotin. Mein Gatte sagt, ich sei keine schlechte Hausfrau. Sondern ganz einfach gar keine.

Ich reiche weiter an:
- Andrea, wenn sie bei all der Renoviererei mal Zeit finden sollte
- Manja
- Mandy, falls sie nicht gerade +1 entbindet
- Birte
- Die Wiesenpieper
- Natalie
- Vreni
- Tanja mit schönem, neuen Design
- und Steph, die die schönsten Urlaubsfoto zeigt (kann man nur neidisch werden oder/und die Koffer packen)

Friday, July 06, 2007

Stromanbieter bedroht Fische!

Manchmal traue ich mich da noch hin, in dieses Familienforum. Eigentlich hat mich die fiese provokative Ami erst wieder auf den Geschmack gebracht.

Und kaum ein bisschen gestöbert, schon das erste Schmankerl gefunden:


"Stromsperrung und Aquarium?
Hallöle
Wir haben für Montag eine Stromsperrung angekündigt bekommen wegen der diesjährigen Nachzahlung.
(...)
Darf der auf Grund von 39 Fischen im Aquarium den Strom abstellen????????? Das ist für die Tiere tödlich!!!!!!! Was kann man da machen? Habe für die Tiere auch keine Auswahlmöglichkeiten. Kann ich den Menschen dann irgendwie anzeigen oder so? Was soll ich denn (gesetz dem Fall) machen?"



P.S. Ich finde es übrigens gar nicht witzig, wenn einer Familie der Strom abgestellt wird, weil sie die Stromnachzahlung nicht bezahlen kann.
Und sterbende Fische finde ich auch nicht im geringsten witzig.
Damit das klar ist.
Wenn eine 39-Jährige sich aber in diesem Fall nur Sorgen um ihre Fische macht und darum, wen sie im Fall des Fischtodes verklagen kann, DAS finde ich dann schon... tja... sagen wir mal: bemerkenswert ;-)

Wednesday, July 04, 2007

Designer-Klamotten bei ebay

Nachwuchsdesigner/innen bieten ihre wirklich schönen Klamotten an:
Junge Designer bei ebay

Ich liebe die Marcus Mattes-Sachen. Aber sehenswert sind se alle. (Nur mit dem majaco-Model stimmt ja nun irgendwas nicht...)

Eine neue Ära bricht an!

... oder so.
Uns gibts jetzt auch unter www.minderjahr.de

:-)

Monday, July 02, 2007

Ab heute: Internationale Nestlé-freie Woche

Manche wissen es schon - leider wissen es viel zu wenige: Der Konzern Nestlé ist durch seine rücksichtslosen Marketing Kampagnen am Leid und am Tod vieler Babys in Dritte-Welt-Ländern schuld. Ein guter Grund, Nestlé zu boykottieren. Und das wird auch schon in über 20 Ländern gemacht.

UNICEF sagt unmißverständlich:
"Marketing practices that undermine breastfeeding are potentially hazardous wherever they are pursued: in the developing world, WHO estimates that some 1.5 million children die each year because they are not adequately breastfed. These facts are not in dispute."


Links zum Thema:

- «Nestlé tötet Babys!» — die Geschichte einer Kampagne
- Eine Chronologie der Kampagne bei IBFAN
- Umfassende Infos zum Thema auf der Seite der Aktionsgruppe Babynahrung e.V. (AGB)
- Detaillierte Infos auf Englisch und Möglichkeiten zur Unterstützung des Boykotts
- deutsche Nestlé-Produkt-Liste
- Nestlé UK Product List
- Nestlé US Product List



Heute beginnt die Nestle-freie Woche:
Baby Milk Action has sent the following announcement to the media. Please forward to any journalists or publications you know, post on blogs or generally publicise.

Groups around the world declare 2-8 July International Nestlé-Free Week

Campaign aims to raise awareness of company’s aggressive marketing of baby foods

Event announcement 2 July 2007

For supporting information, links and images see on-line version at:
http://www.babymilkaction.org/press/press2july07.html

Campaign groups around the world promoting the Nestlé boycott have declared the week 2-8 July to be International Nestlé-Free Week. Nestlé is one of the four most boycotted companies on the planet over its aggressive marketing of baby foods in breach of international standards, and campaigners are calling for those who are not already supporting to the boycott to do so at least for this week. They are also calling on people who boycott Nestlé’s principal brands to avoid all Nestlé products for this week. Coordinators aim to increase the pressure on Nestlé to accept the four-point plan put to it for saving infant lives and ultimately ending the boycott and expect other countries to mark the week in future years.

The week has been chosen as 4 July marks the 30th anniversary of the first Nestlé boycott campaign. The first boycott resulted in the International Code of Marketing of Breastmilk Substitutes being adopted by the World Health Assembly and a promise from Nestlé to abide by its provisions. The boycott was resumed when Nestlé failed to live up to its promises. Monitoring by the International Baby Food Action Network (IBFAN) finds Nestlé continues to be responsible for more violations of the Code and subsequent, relevant Resolutions than any other company, singling it out for boycott action.

The second boycott has been launched by groups in 20 countries. Those promoting International Nestlé-Free Week in this, its first year, include:

Cameroon : Coordinators Cameroon Link.

Canada : Coordinators INFACT-Canada.

Italy : Coordinators RIBN.

Philippines: Coordinators ARUGAAN.

Sweden : Coordinators NAFIA.

United Kingdom : Coordinators Baby Milk Action.

Campaign activities in different countries include demonstrations in Italy, media campaigns in Cameroon, the Philippines and Sweden, the launch of new boycott merchandise in the UK and appeals for boycotters to call Nestlé customer service lines in Canada and the UK.

Mike Brady, Campaigns and Networking Coordinator of Baby Milk Action said:

“The boycott helps to hold the worst of the baby food companies to account, alongside our work bringing in legislation. But Nestlé has not yet made the required changes and has rejected our four-point plan aimed at saving lives and ultimately ending the boycott. We hope many people will take action during this week and beyond to increase the pressure on Nestlé.”

For further information call 01223 464420 (int: +44 1223 464420) or 07986 736179 or see
http://www.babymilkaction.org/resources/boycott/nestlefree.html (includes images). For regular updates see Baby Milk Action's Campaigns Coordinator's blog at
http://boycottnestle.blogspot.com/