Friday, September 28, 2007

Coffee with Madonna

Ein bisschen Herstory zum ersten Kaffee fürs gute Tagesgefühl: Ach ja, die 80s ;-)

(die Sonnenbrille hatte ich auch. Das war die Zeit, als ich blickdichte Strumpfhosen oben abschnitt und zu Overknees machte und Schlauchröcke zu Minis hochdrehte. Ich glaube, meine Mutter erwischte mich mal dabei/damit)

Thursday, September 27, 2007

Mehr Familie

Mein Neffe wird Papa - und wir freuen uns alle sehr! Vorallem Levin, der aber sofort einen Wunsch hatte: "Der Hajo soll aber einen Jungen bekommen!" Ja, nachdem er sich schon mit einer kleinen Schwester rumschlagen muss, wäre ein kleiner ... ja, was wäre das dann? Der Sohn meines Neffen wäre für Levin... der Goß-Cousin? Ich glaube - oder? Na, dann wäre ein kleiner Groß-Cousin super! Levins erster Namensvorschlag - Ben - scheiterte an der Tatsache, dass der kleine Sohn der Schwester der zukünftigen Mama so schon heisst - aber nach Hajos Wunsch werde ich Levin weiterhin nach Namensvorschlägen fragen ;-)
Könnten dann allerdings auch Namen wie "Krrrrombooo", "Molooo" u.ä. werden - eben gruselige Fantasie-Piraten-Namen ;-).
Ach, aber wie schön: Noch ein Baby in der Familie - und das wird ganz sicher ein wirklich tolles.
Und da Carolyn und Hajo beschlossen, dass wir sie doch nun endlich besuchen müssen - und Levin das auch schon lange sagt (und Levins Lego-Leute immer entweder nach Afrika oder Toronto verreisen) - müssen wir das jetzt wirklich machen.
Ist Euer Haus denn jetzt fertig, Hajo?

Übrigens fand ich es interessant zu hören, dass es in Kanada ganz selbstverständlich ist, dass während der Schwangerschaft nicht permanent Ultraschalls stattfinden, weil man befürchtet, dass dies negative Auswirkungen aufs Kind haben könnte.
Bei der Frau meines Neffen werden nur 2 Ultraschalls gemacht (bei meiner Nichte in London übrigens auch nur 3 - und nicht die obligatorischen 3 wie hier in Deutschland, die von massenhaft Ultraschalls umrahmt werden, weil man das Geschlecht wissen will oder sich nicht sicher ist wegen der Kindsbewegungen oder weil man einfach dafür bezahlt. Sondern 3 und Ende.).
Ich finde es ja in Deutschland fast schwer, weiteren Ultraschalls zu entkommen. Ich ging bei Lilith erst nach 3 Monaten zum Arzt, weil ich auf das Thema echt keine Lust hatte und wusste, dass man sofort hätte schallen wollen. Und richtig. Als ich zum Arzt ging, wurde ich JEDES Mal gefragt "Sollen wir schallen? Aber warum denn nicht?"
...

Und es scheint in Kanada wirklich schwer zu sein, eine Hebamme zu bekommen. Ich weiss die Zahl nicht mehr genau - aber ich glaube, auf 100 wartende Schwangere kommt eine Hebamme. Weil die Hebammen scheinbar nicht von der Krankenkasse (oder nur sehr wenig?) bezahlt werden, werden eben wenige Frauen Hebammen. Und so kann es sein, dass man die ganze Schwangerschaft über vergeblich auf eine Hebamme wartet. Nur Mehrfach-Gebärende, die in ihrer vorherigen Schwangerschaft schon eine Hebamme hatten, haben in der nächsten Schwangerschaft auch einen Anspruch auf eine und werden vorgezogen... (na, die Vorschrift wird von einem deutschen Einwanderer stammen ;-))

Tuesday, September 25, 2007

Screenhugger

... nannte Jörg heute morgen die Leute, die irgendwie ohne ihre Internet-Realität gar nicht mehr klar kommen bzw. in so einem merkwürdigen Real-Life-Internet-Kuddelmuddellebenskonstrukt leben. Bei manchen Blogs, in denen ich lese, denke ich ja auch zuweilen "Puh... mach mal die Kiste aus" (NATÜRLICH und SELBSTVERSTÄNDLICH meine ich damit KEINE Blogs, die hier verlinkt sind und KEINE Blogger, die hier lesen ;-))

Nette, passende Wortschöpfung ;-)

Monday, September 24, 2007

Bio-Kraftstoff und Lebensmittelpreise

Der Gatte sah eben im ARD einen sehr interessanten Beitrag in der Sendung "Fakt". Unser ehemaliger Umweltminister Trittin hat uns ein hübsches Erbe hinterlassen. Und zwar die Subventionierung von Raps als Bio-Kraftstoff. Die Bauern bekommen also Geld dafür, dass sie Raps für Bio-Kraftstoffe anbauen. Und so bauten viele Bauern früher nur auf 5% ihrer Felder Raps an - heute aber auf ca. 80% und 90-100% des Rapsertrages geht in die Bio-Diesel-Produktion. Und es wird natürlich weniger Weizen und co angebaut - was wir ja auch jetzt schon kräftig an den Preisen merken. Das Resultat wird sein, dass sich beispielsweise der Weizenpreis in den nächsten Jahren ca. vervierfachen wird.

Und der Witz an der ganzen Sache ist: Mittlerweile fand man heraus, dass Bio-Diesel die Umwelt ca. vier Mal so stark mit CO2 belastet wie fossile Brennstoffe - durch den CO2-intensiven Einsatz von Düngemitteln.

Sind also gar nicht immer die Chinesen, die schuld an unseren teuren Lebensmitteln sind - das schaffen wir auch ganz alleine ;-)

Saturday, September 22, 2007

Familienfrei

Heute habe ich nen familienfreien Nachmittag. Mann und Kinder fuhren zu den Großeltern und der zu Besuch weilenden Uroma.

Und ich.
Ich würde den Nachmittag eigentlich
gerne so verbringen:


Quelle: Photocase.de

Naja, man kann nicht alles haben. Aber immerhin ist heute Ohr-Ausruh-Tag. Keine lauthals erzählende 1 1/2-Jährige, kein Drachenjunge, der permanent und immerzu eine neue Geschichte weiss, die er UNBEDINGT erzählen muss "Mama, HÖR zu, hast Du zugehört? Mama?".

Ach ja...

Wednesday, September 19, 2007

Teuer, teurer, am teuersten

Milchprodukte und Getreide waren ja schon dran.
Fleisch wird jetzt um ca. 30% teurer.
Und der Strom zum 1. Januar dann auch noch um 10%.

Na, das ist doch mal was! Nicht kleckern, klotzen!

Monday, September 10, 2007

Blauer Dunst

In Berlin gibt es jetzt eine großangelegte Anti-Rauch-Kampagne. Unter dem Motto "Berlin qualmfrei" soll dem blauen Dunst der Garaus gemacht werden.

Bisher raucht in Berlin jeder DRITTE (halbwegs erwachsene) Bewohner - und jedes ZWEITE Kind wächst in einem Raucherhaushalt auf!

(Ich bin so froh, dass das so direkt bei uns kein Thema mehr ist - bis zur Pubertät der Kinder wenigstens. Aber dann werden Zigaretten und co wahrscheinlich nur noch auf dem Scharzmarkt verkauft.)

Saturday, September 08, 2007

Sweet 17...

...ein Foto aus der Zeit habe ich leider nicht hier. Aber nachdem sooo viele schon so tolle 17er Fotos präsentierten, kann ich wenigstens ein Foto von mir zeigen, auf dem ich 19 oder 20 Jahre alt bin:

Friday, September 07, 2007

(L)Ego


soul.silence und die Wortteufelin haben es vorgemacht, wer auch sein Alter(L)Ego finden will, kann das hier machen.

Thursday, September 06, 2007

Wednesday, September 05, 2007

Monday, September 03, 2007

Hirngespenst


Eben gehört auf Fritz:
Cooles für nen warmen Kopp - eine selbstgestrickte Hirngespenstmütze. Gibts für 37 Euro in diesem tollen Online-Shop, der auch viele weitere nette Dinge anbietet: Daily Obsessions

Sunday, September 02, 2007

Karneval der Verpeilten - Tanzen für den Weltfrieden!

Dance for world peace!
And listen to mukke!


Der Karneval der Verpeilten fand in diesem Jahr direkt bei uns umme Ecke statt: Im Ernst-Thälmann-Park hinter dem Planetarium. Ich bin ganz schlecht im Schätzen von Menschenmengen - aber es waren auf jeden Fall mehr Leute da, als ich gedacht hätte. Im taz-Blog schätzt man 2000 bis 3000 Leute (und wer genau hinschaut, sieht Levin auf einem der Fotos dort).







Praktischerweise ist hinter dem Planetarium auch gleich der Sternenspielplatz - so konnten die Eltern tanzen und die Kids spielen:




Und auch Lilith fand ein paar Spielgenossen (wie es sich hier im Osten gehört ;-)):


Und natürlich gabs auch jede Menge verpeilte und verrückte Typen:














Den Eselmann...


... fand Levin irgendwie faszinierend:


Und noch ein letzter Blick aufs für den Weltfrieden tanzende Volk!


Nachtrag: Hier gibts ein Verpeilten-Video.