Thursday, March 20, 2008

Broderismen

Ja, ich gebe es zu: Ich mag Henryk M. Broder und es gab bisher eigentlich keinen Spiegelartikel von ihm, bei dem ich nicht dachte "Najaha, hatta wieda Recht". Ich schenkte Jörg zu Weihnachten Broders Buch und bekam einiges vorgelesen - und es verschwand irgendwie zu meinen Eltern bevor ich es selbst lesen konnte.

Als heute morgen noch alles schlief und mir der erste Espresso den Magen gerbte, sah ich gut gelaunt, dass Broder schon am Montag wieder etwas Feines auf der Spiegelseite veröffentlicht hatte - muss ich im Stress der letzten Tage übersehen haben:
"Alles Adolf"

1 comment:

Nic said...

danke für diesen link!
wieviel wahrheit da doch drinnen steckt...

hohen schmunzelfaktor hat für mich die stelle mit karl moik & karl dall!

habt ein schönes osterfest! :o)
nic