Tuesday, June 17, 2008

Oje... (2)

Eben auf meiner Strafblogrunde stellte ich fest, dass es ein paar meiner Lieblingsblogs gar nicht mehr gibt... hm. Blogroll gnadenlos einschrumpfen? Mehr Blogrunden? (Aber wann?)
Und was ist mit den ganz oder teilweise passwortgeschützten Blogs? Wollen die ganz raus aus öffentlichen Blogrolls?

14 comments:

Heike said...

ja,ich habe die Password geschützen auch mal rausgenommen..und nur noch in meinem Feedreaderprogramm! gruß HEike

schnuten said...

bei mir hast auch noch den falschen link hinterlegt.bin jetzt bei wp
http://schnuten.wordpress.com

Aber ich geb dir recht. Ich hab manchmal auch echt probleme meinem Blogroll gerecht zu werden. Meistens lese ich über bloglines, so ist es einfacher und übersichtlicher für mich. :-)

seemownay said...

Ja, also. Passwortschutz und Blog passt für mich irgendwie nicht zusammen. Ich würde die auf gar keinen Fall in einer Blogroll listen.

Ich lese Blogs (90 Stück) über google reader, den möchte ich auch nicht mehr missen. Die Blogroll auf meiner Seite stellt lediglich meine Favoriten dar. Das sind die bei denen ich regelmäßig kommentiere und auch (hm, sagen wir mal) netten Kontakt halte. Sei es durch Antworten auf Kommentare, sporadische Mails oder eine starke Affinität meinerseits.

Ich würde also in der Blogroll nur die Blogs verlinken, die Du uneingeschränkt weiterempfehlen würdest. (langes gelaber, aber hoffentlich verständlich)

Suse said...

Ja, heike, das ist wohl das Beste.

Schnuten: Habe ich eben geändert ;-)

Simone: Ich gebe zu, ich war bisher irgendwie zu faul, mir ne Feedreader-Liste anzulegen. Und just eben entdeckte ich auch, dass ich das über Google machen kann - und werde das mal nach und nach machen - und nicht mehr meine Blogroll als Bookmark-Liste mißbrauchen ;-)

00schmidt.com said...

Ich sage ja zu Passwortschutz, wenn möglich eingeschränkt, so dass vieles zu sehen ist, manches aber eben nicht. (Nur noch 10 Worte oder so entfernt vom großen weltanschaulichen Grabenkampf um die Öffentlichkeit sensitiver privater Dinge ;-)
Ebenso aber auch ja dazu, solche Blogs dann nicht mehr auf einer öffentlichen Blogroll zu listen. Ertappe mich auch dabei, die Blogrolls hier und da als Bookmarkersatz an fremden Rechnern zu benutzen.

Suse said...

00schmidt.com: Tja, Dich würde ich trotz partiellem Passwortschutz z.B. ungern aus meiner Blogroll nehmen (außer Du bestehst drauf). Mir geht's auch eher um Blogs, bei denen die passwortgeschützten beiträge überwiegen (in den Fällen verstehe ich übrigens nicht, warum man sich nicht für den komplett pw-geschützten Blog entscheidet - aber muss ja jeder wissen).

surpresa said...

Ich bin auch schon bei mehr als 100 Blogs ;) Bloglines ist echt toll.

Die Passwort geschützten nehme ich auch wieder aus meine Linkliste, weil das irgendwie blöd ist ein Link der nicht geht.

LG Dane

Natalie said...

Leider musste ich meinen Blog per Passwort schützen, da er auf ungesundes Interesse aus ungewollter Richtung stieß und dies üble Folgen für mein Privatleben und den Job hatte. Das war äußerst frustrierend und so etwas macht m. E. nach einen Blog an sich fast überflüssig.
Daher ist es nur als Übergangslösung gedacht, bis etwas Gras über die Sache gewachsen ist. Dann werde ich einen neuen Blog über einen anderen Anbieter öffnen, jegliche reale Namen vermeiden..und hoffen, dass nicht wieder jemand gezielt danach sucht.
In die Blogroll passt ein passwortgeschützer Blog in der Tat nicht - aber hoffentlich demnächst wieder ein offener Blog :o)!

seemownay said...

Jetzt muss ich nochmal was zum Reader schreiben: Ich find das genial - denn ich sehe im Reader ja jeden Artikel schon vorher, kann überfliegen und öffne dann nur noch die Seiten wirklich, die ich lesen und kommentieren möchte. So surfe ich nicht so viel (bin da etwas anfällig, so verplempere ich meine Zeit gerade auch ...), lese nur das was mich wirklich interessiert und verschwende nicht so viel Zeit mit dem Lesen der Blogs, die ich schon gelesen habe. Ich bin also echt total überzeugt von feed readern, in diesem Falle google reader, weil er eben auch noch zu meinem "System" passt. Und für mich wesentlich übersichtlicher erscheint als bloglines.

Die Schaubude said...

Hallo Suse, da haste echt recht . Das passt irgendwie wirklich nicht zusammen. Das mit der Liste finde ich toll und wußte bisher gar nicht, dass es soetwas gibt.
Ich lese auch sooooooooo viele Blogs und komme dadurch teilweise gar nicht mehr zum nähen. Liebste Grüße Tanja

[Ines] said...

Also ich nehme komplett geschlossene Blogs auch raus, da ich 1. nicht mitlese und 2. das dann tote Links für andere Besucher sind. Ich lese auch gar nicht so viele...keine Zeit :O).

hamburgerspeck said...

In meiner Blogroll stehen alle Blogs, die ich regelmäßig lese, auch die passwortgeschützten. das macht wohl jeder anders.

Liebe Grüße
Birte

Mein Blog ist übrigens nicht geheim, ich nenne nur die Namen der Kinder nicht mehr.

KatjaW said...

Bei mir sind nur die Fotos geschützt, ich hatte da äußerst merkwürdige Stichwortanfragen und möchte nicht, dass go.o.gle "dia.per.s un.der ski.rt" zu meinem Blog weiterleitet.
Darum u.a. auch der Wechsel zu wordpress.
An 'sich outende' Leser gebe ich das Passwort gern weiter, habe ich doch da einigermaßen einen Überblick, wer mitliest. ;o)

jo said...

Also da muss ich mich wohl auch mal schlau machen. Will ja nicht dumm sterben ;-)
Wo bekomme ich eigentlich einen Tool mit dem man nachvollziehen kann, wer durch welche Stichwortsuche woher zu mir kommt??

Ansonsten: ich misbrauche den blogroll auch als Lesezeichen ...