Tuesday, February 27, 2007

Sich aufs Wesentliche konzentrieren

Hier traf ich auf dieses Werbefilmchen, das ja wirklich ganz nett ist.

Levin (3) fasste das Ganze passend zusammen: "Wie heisst die Frau?"
(Ich antwortete übrigens: "Levin, ich kann Dich verstehen, aber die ist echt zu alt für Dich!")

Monday, February 26, 2007

Tests von der Mischpoke

Mal wieder bei Anneka gefunden:

Your Learning Style: Enthusiastic and Imaginative

You are always up for an intellectual challenge - in fact, hard subjects are actually easiest for you.

You Should Study:

Advertising
Astronomy
Biology
Chemistry
Finance
Journalism
Marketing
Physics


Naja... Was soll ich sagen. Scheinbar habe ich meine Berufung verfehlt. Einen jener Studiengänge studierte ich allerdings tatsächlich mal.


Your Birthdate: March 17

You love being in love... so much so that it's very hard for you to be single.
Unfortunately, it's difficult for you to stay in love over time. Too many people intrigue you!
Only your true love will be able to keep you interested over time.

Number of True Loves You'll Have: 1

Number of Times You'll Have Your Heart Broken: 4

You are most compatible with people born on the 8th, 17th, and 26th of the month.


Na sowas, der Gatte hat tatsächlich an einem 26. Geburtstag. Der Rest stimmt auch. Bis aufs viermalige gebrochene Herz. Na, da steht mir ja ne rosige Zukunft bevor...
Übrigens machte ich das lustige Testchen auch mit dem Geburtsdatum meines Gatten und musste feststellen, dass er in seinem Leben ZWEI große Lieben haben wird.
Aha.
Natürlich fragte ich sofort nach, ob er denn VOR mir schon eine große Liebe hatte. Und wie Recht er hatte: "Ist doch egal was ich antworte, es ist immer das Falsche."
Richtig.
Ich: "HattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebehattestDuvormirschoneinegroßeLiebe???"
Er: "Nein."
Ich: "Du wirst mich also VERLASSEN??? Oder nach MEINEM TOD noch eine Frau haben??????"
Er: "Wahrscheinlich die Variante mit dem Tod."

Na, danke auch.



You Should Be a Painter

You have the vision, patience, and skill to bring your unique visions to canvas.
And you're even tempered enough not to cut your ear off in the process!


Na, ist das nicht großartig? ;-)

Wohnst Du noch...

Meine nicht-bloggende Freindin machte mich auf eine kleine, aber feine Urbia-Diskussion aufmerksam zu dem weltbewegenden Thema: "Was an Ikea toll finden"

Tja, was sagte der eingefleischte IKEA-Fan dazu (oder ist man immer noch anonymer IKEA-Fan? Schickt es sich heute schon, öffentlich als IKEA-Fan aufzutreten?)?

P.S. Ich habe übrigens weder etwas gegen Roller noch gegen Käufer von Roller-Mobiliar. Ich hätte in einer Filiale dieser Möbelkette sogar beinahe mal mehrere Imitate unserer Imitat-Stühle zu einem enorm geringen Preis erstanden - wenn der Gatte nicht zum Rückzug und sofortigen Verlassen jener "Höllenstätte und Heimat schlechten Geschmackes" (das sind nicht meine Worte) aufgerufen hätte.
Ach, ich kenne sogar zwei Menschen, die tatsächlich Einrichtungsgegenstände bei Roller kauften, von denen mindestens einer einen wirklich guten Geschmack hat. Wobei mir an dieser Stelle die Anekdote erlaubt sei, dass jene Frau mit wirklich guten Geschmack dort einen Schlafzimmerschrank, ach was, eine riesige Schlafzimmerwandschrankeinheit kaufte, die sie nach der Lieferung zusammen mit ihrem Gatten selbst zusammenbaute und froh und glücklich über den neuen Schrank und dazugewonnenen Stauraum war. Erst der Schwiegervater stellte fest, dass die beiden begabten Heimwerker den Schrank falsch herum aufgebaut hatten und damit meine ich: Der Schrank war so zusagen KOPFÜBER aufgebaut worden.

Tja, mit einer schönen bebilderten IKEA-Anleitung wäre das nicht passiert.

Anna Wand

Eine immer noch nicht bloggende aus dem hohen Norden Deutschlands stammende Freundin (Bekannte, Gefährtin, Feindin, Freindin, tägliche Plage, tägliche Freude) von mir erinnerte mich wieder an diese nette Deko-Geschichte: Anna Wand.

Saturday, February 24, 2007

"Spring nicht, kleiner Roboter!"

"Unkorrekte Werbespots"

Mini und Maxi

Schon wieder bei ihr las ich etwas Interessantes: Über das jüngste Frühchen der Welt, das tatsächlich überlebte.
Hier gibt es eine etwas merkwürdige Fotostrecke dazu. Merkwürdig, weil sie so erstaunlich endet.

Friday, February 23, 2007

Endlich: Rauchfreie Gastronomie

Wurde ja auch wirklich Zeit.

Also wird wohl in Zukunft kein Gastronomie-Angestellter mehr sterben müssen, weil der Raucher keine Lust hatte, zum Rauchen nach Draußen zu gehen.

In hundert Jahren werden unsere Urenkel Rauchen nur vom Hörensagen kennen "Die haben sich damals getrocknete Blätter angezünden und eingeatmet, wie blöd ist das denn!" - und Recht werden sie haben.

Im RBB sagte vorhin aber ein fleißiger Eck-Kneipen-Besucher: "Watt? Ick kann nisch mehr inne Kneipe rochn? Wie soll ditt denn jehn? Denn muß ick ja draußn rochn! Dat die Franzacken ditte könn mit de rauchfreie Restorants is kla, bei den is ooch wärma!"

Genau.

(schreibt eine Ex-Raucherin, die in den letzten Tagen im Stress gerne eine geraucht hätte)

Spiegel-Leserdebatte zur Familienpolitik

Bei Spiegel.de gibt es Auszüge aus einer Leser-/User-Debatte über die Familienpolitik und ihre Folgen, wirklich interessant, wie ich finde:
"Jede Frau soll entscheiden können, ob sie zuhause bleibt"

Da werden Gedanken ausgesprochen wie:

"Kinder, die zuhause zu Individuen erzogen würden, werden in der Kindertagesstätte zu einer amorphen Masse degradiert: "Gleichmacherei und Gleichschalterei. Was für eine Verschwendung! Kinder, die zu Hause womöglich noch das Denken, womöglich rebellische, proletarische, gewalttätige, aufmüpfpige, kritische Ideen lernen, die man ihnen dann später mühsam wieder herauskochen muss. Eine elitär gelenkte Herde aus High-tech Schafen, aus enzyklopädischen Ameisen, Rohteig, Biomasse, Schlachtvieh, was es gerade braucht, wird dann von Generation zu Generation einfach neu geschaltet und geformt. Werft, Mütter, werft! Und dann: Lasset los!"


Aber natürlich gibt es auch gegenteilige und gemäßigtere Stimmen.
Ich finde: Lesenswert.

Nachtrag:
Die Diskussion läuft noch:
Krippenplätze für Kleinkinder, Vorschul-Pflichtjahr für alle: Gehen von der Leyens Pläne zu weit - oder übertreiben ihre Kritiker?

Monday, February 19, 2007

Die fünf größten Probleme der Welt

(Quelle: photocase.de)

Ich weiss, das Thema ist ätzend, keiner mag sich so recht vor Augen halten, wie beschissen es um die Erde steht und keiner mag so richtig gerne den eigenen Lebensstandard runterschrauben. Nach dem Motto: "Lieber ne olle Karre als keine Karre".
Kann man natürlich so sehen. Tun ja auch die meisten. Wenn man das allerdings so sieht, dann sollte man sich auch das Fortpflanzen verkneifen und auf diese Weise wenigstens etwas Gutes für die Welt tun und nicht noch die Überbevölkerung anzukurbeln.

So. Und wer jetzt noch Lust hat, nen interessanten Artikel zu lesen (und wissen will, welches denn nun die 5 größten Probleme der Welt sind), findet den hier: "Top-Forscher fordern dritte industrielle Revolution"

Friday, February 16, 2007

KOPF AUF!


(Quelle: photocase.de)

Fritz (übrigens neben dem Kika der einzige Grund, weshalb ich - obwohl lange Jahre für einen öffentlich-rechtlichen Rundfunksender tätig - nun zum ersten Mal in meinem Leben GEZ-Gebühren bezahlen werde) spielte es eben wieder und ich finds subba:
Räum Deinen Kopf auf
Mach ihn auf, pack alles aus
Schmeiß weg, was Du nicht brauchst
Räum Deinen Kopf auf

vom Jeans Team

Lalalala...

Thursday, February 15, 2007

CO2_CO2_CO2_CO2_CO2_CO2_

Greenpeace sagt:
"Made in Germany: Klimakiller auf vier Rädern"

Und beim Spiegel gibts eine Liste: "CO2-Ausstoß verschiedener Automarken"
und der Spiegel schreibt auch noch:
- "Welche Autos sind die größten Umweltsünder?"
- Die sparsamsten Benziner
- Die sparsamsten Diesel (obwohl man ja Diesel ja einfach GAR NICHT mehr fahren sollte!)

Wednesday, February 14, 2007

Mag jemand Air?

Ich ja.
Eben erzählten sie bei Fritz, dass man morgen den ganzen Tag online in das neue Album der Combo reinhören kann:
Pocket Symphony

Jiftich

>>> EinkaufsNetz von Greenpeace

Zum Valentinstag...

... schenke ich Euch allen ein Herz von Photocase (jaja, ich weiss, nicht sehr originell, aber das Foto ist schön und kostet immerhin 1 €):


Und dann gibts noch schöne Urbia-Links zum Thema (und ich gebe wieder zu, ich habe sie nicht selbst gefunden, sondern jemand, der das einfach besser kann als ich).
Gnadenlos:
- "was habt ihr heute von eurem liebsten bekommen"
- "Valentinstag... und ich werd vergessen :o("


(kleinlaut muss ich nachtragen, dass ich sogar von zwei Männern Blumen zum V-Tag bekam ;-))

Eigentlich bin ich... Französin

:-)
Habe ich bei der meschuggenen Mischpoke gefunden und gleich mal ausprobiert.

Your Inner European is French!

Smart and sophisticated.
You have the best of everything - at least, *you* think so.


Tja, was so ein kleines Quiz alles weiß - meine Vorfahren mütterlicherseits kommen wohl tatsächlich aus Frankreich. Ha.

Tuesday, February 13, 2007

Stöckchen vonna Mama Schwaner

Mama Schwaner warf mir folgendes Stöckchen zu:

1.) Greife das Buch, welches Dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 4.
Ha. Da ich irgendeiner Extrem-Pietistin letztens bei Urbia antwortete, liegt die Bibel als nächstes Buch neben mir:
"Und Gott fuhr auf von Abraham."


2.) Strecke Deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?
Ein Playmobilmotorrad mit einer Playmobilfrau.

3.) Was hast Du als letztes im Fernsehen gesehen?
Irgendeine Krimi-Serie eines privaten Senders. Bin drüber eingeschlafen und habe alles vergessen.

4.) Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören?
Im Hintergrund "Fritz" aus dem Radio und meinen plappernden Sohn, der Lilith irgendwelche Storys erzählt, die was mit "Kacka" und Autos zu tun haben.

5.) Wann hast Du den letzten Schritt nach draußen getan?
Heute, als ich meinen Sohn von meinem Ex übernahm, der ihn aus dem Kiga geholt hatte.

6.) Was hast Du gerade getan, bevor Du diesen Fragebogen begonnen hast?
Ähm... habe ich vergessen.

7.) Was hast Du gerade an?
Olle, farbverschmierte Klamotten, da ich heute doch recht gut arbeiten konnte.

8.) Hast Du letzte Nacht geträumt?
Ja, mir ist ein Backenzahn ausgefallen...

9.) Wann hast Du zum letzten Mal gelacht?
Vorhin mit den Kindern.

10.) Was befindet sich an den Wänden des Raumes, in dem Du Dich gerade befindest?
Bücherregale und das Bild, das ich gerade bearbeite.

11.) Hast Du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Ja, die von Rieke verlinkten Grusel-Puppen.

12.) Was hältst Du von diesem Quiz?
Lenkt mich gerade ganz angenehm ab.

13.) Was war der letzte Film den Du gesehen hast?
Das war kurz vor der Geburt von Lilith, die mich ständig auf meine Blase trat, drum ist meine klarste Erinnerung an den Abend mein ständiger Gedanke ans Klo ;-). Ich glaube, der Film war "Lords of War" und ich fand ihn richtig gut.

14.) Was würdest Du kaufen, wenn Du plötzlich MultimillionärIn wärst?
Ich würde auf jeden Fall erstmal in die private KK eintreten.
Ach, keine Ahnung. Ein Haus, ein Hybrid-Auto... oder einen Flugzeugträger und Walfänger aus der Luft bombardieren? Naja, dafür wäre ich als Multimillionärin dann wohl doch zu arm...


15.) Sag mir etwas über Dich, was ich noch nicht wusste.
Ich bin die lausigste Hausfrau der Welt (mein Mann sagt, ich bin ganz einfach GAR KEINE Hausfrau).

16.) Wenn Du eine Sache auf der Welt ändern könntest, was wäre das?
Naja, selbstverständlich würde ich die Klimakatastrophe abwenden.

17.) Tanzt Du gerne?
Ja.

18.) George Bush!
Ist wahrscheinlich einfach ein einfacher Mann, der ernsthaft glaubt, dass seine Taten die Welt besser machen - und dabei eine ahnungslose Marionette ist.

19.) Stell Dir vor, Dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest Du es nennen?
Lilith Clara.

20.) Und einen Jungen?
Levin.

21.) Würdest Du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Ja, ich denke oft ernsthaft darüber nach.

22.) Was würdest Du Gott sagen, wenn Du das Himmelstor erreichst?
"Das mit dem freien Willen der Menschen war echt keine gute Idee..."

23.) Drei Leute, die das hier auch beantworten sollen.
Vreni, Nachtrag: Natalie nich, die hatte also schon und Mause. Und Ines.


Nachtrag zu Punkt 11:
Als noch sonderbareren Anblick als die gruseligen Babypuppen von Rieke empfinde ich jenes bei Zoee Gefundene.
:-)

Monday, February 12, 2007

Tuesday, February 06, 2007

Netter Unsinn: Suchbegriffe

Ich glaube, irgendwann las ich mal bei Mama Schwaner mit welchen absurden Google-Suchbegriffen man auf ihre Seite kam (ist Google eigentlich wirklich schon DAS Synonym für "Suchmaschine"? Ja, oder?). Und gestern, als ich bei Moritz' Papa schmökerte, erinnerte ich mich wieder und schaute auch mal nach.
Gar nicht schlecht und eher unerwartet.

Als absurdeste Suchanfragen küre ich:

ist bettina tietjen raucherin ?

und

familienspaziergang mit gummistiefeln


Häufigstes Suchwort der Googler:

Reimgenerator


Weitere nette Dinge:

mutterparty

senile bettflucht

pagenkopf

bindehautentzündung bei kleinkindern

kreativer kindergeburtstag (tja, keine Ahnung...)

pyromanie

lsd kiez berlin

beno führmann

geburtstags party sex text (Ich staune, gibts wirklich Sex in meinem Blog? Na, das wäre doch mal was...)

hausfrau haushalt (Ist mir auch komplett unklar. Nicht mal in meinem Leben gibts nen Haushalt bzw. etwas, das man als solches bezeichnen könnte)

lidl jüdisch (???)

schwein am spiess

ethisch korrekt staubsauger (?????)

satellitenartikel ikea

periel aschenbrand

mama mit bestem freund (Habe ich nicht mehr seitdem meine schwulen Freunde mit der Tatsache meiner Fortpflanzungsfähigkeit und deren Ergebnissen nicht klar kamen. Oder gelten Ex-Freunde als "beste Freunde"? Nee, Ex-Freunde sind Ex-Freunde. Nee, dann habe ich sowas nicht.)

folgen der geringen geburtenrate für deutschland (aber doch nicht bei uns! ;-))

Saturday, February 03, 2007

Schlechtes Klima

"Heimatlos" Quelle: photocase.de


Auf eine Stellungnahme von Frau Merkel wartet man vergebens - obwohl Ihre Website sonst immer sehr aktuell ist.
Von mir bekam sie schon eine Email - schreibt doch auch!
Immerhin gibts bei Bundesregierung Online ein paar knappe Infos zum Thema. Und natürlich auch beim Bundesumweltministerium.
Für meinen Geschmack allerdings alles zu lapidar und lasch - bezogen auf die Situation unserer Erde.
Beschweren könnt Ihr Euch u.a. hier und hier. Und natürlich beim Abgeordneten Eures Wahlkreises.
In unserem Fall ist das Herr Thierse, der leider ein unerwartet lascher Typ ist und gerne Emails ohne wirklichen Inhalt verschickt, wie ich feststellen musste. Aber da muss man dran bleiben - diese Leute arbeiten für UNS von UNSEREM Geld (nicht vergessen!).

Weitere Infos zum Thema bei Greenpeace:
- Wir rasen in die Klimahölle
- Auswirkungen des Klimawandels weltweit
- Auf der Kippe: Das Klimasystem der Erde
- Dossier zum Thema Klimawandel
- Dossier zum Thema Klimapolitik

Und beim Spiegel:
- Klimawandel
- Der IPCC-Bericht - eine Zusammenfassung
- Deutschlands Inseln könnten versinken, Felder verdorren
- Öko-Guru fordert Ende der grünen Romantik
- Online-Diskussion zum Thema "Sind Arbeitsplätze wichtiger als Klimaschutz?"

Umfassende Infos auf der Seite des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC).

Gibts noch Hoffnung? Hier der Report "Energie(R)evolution - Ein nachhaltiger Weg zu einer sauberen Energie-Zukunft für die Welt" und was der Spiegel dazu sagt.

Und die Deutsche Auto-Industrie heult und heult.
Übrigens - die Amis werden ja gerne als rücksichtslose Umweltsäue gesehen (was sie in vielerlei Hinsicht auch sind). ABER: Immerhin werden in den USA benzinsparende Hybrid-Autos gefahren. Und nicht zu knapp. Ein Vorbild, dem wir Europäer und Deutschen mal folgen sollten.

Zum Schluß noch ein nettes Video zum Thema Klimawandel: "Sind wir schlauer als Frösche?"

Alice hat sich geirrt

Wie zitierte ich noch kürzlich? "Kanzlerin Merkel hat einen ganz anderen Führungsstil geprägt. [...] Einen Stil, in dem nicht Angst und Macht tonangebend sind, sondern Teamwork und Sachorientierung. Ich finde, das tut der Politik gut."

Naja, das war doch schöner gesagt, als die Wahrheit sein kann. Nun verriet Frau Merkel einmal mehr, was sie eigentlich ist: Eine Handlangerin der Industrie, die nur - aber auch AUSSCHLIEßLICH - nach ökonomischen Maßstäben handelt (welche allerdings durch die Wünsche der Industrie-Multis geprägt werden - nicht durch die des Volkes).
Eben erfahren wir, dass wir die Erde unserer Kinder mal so richtig ordentlich versaut haben - aber Frau Merkel bedient weiterhin die Forderungen der Automobilhersteller, sich nicht an die gesetzlichen Beschänkungen des CO2-Austoßes für Neuwagen halten zu müssen: "Sie werde 'mit aller Härte' gegen eine generelle Reduktion des Kohlendioxid-Ausstoßes kämpfen, sagte die Kanzlerin"

Ja, das ist doch mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung.